Schlagwörter

, , , , , , ,

Wir haben hier schon einmal ein Käsekuchen-Rezept mit Himbeere veröffentlicht – hier handelte es sich um „bodenlose“ Törtchen á la Witzigmann (https://annaschoen.wordpress.com/2013/05/26/himbeer-kasekuchen-im-schalchen-nach-witzigmann/)…

Dieses Mal gibt es das Rezept für den Klassiker aus NY mit leckerem Zimtkeks-Boden!

Käsekuchen final

Zutaten für eine Springform:

Boden
200 gr Zimtkekse (alternativ: Butterkekse)
75 gr flüssige Butter

Füllung:
125 gr Zucker
700 gr Magerquark
400 gr Frischkäse (wer auf die Linie achtet, nimmt den mit 0,2 % Fett)
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Zitrone (Schalenabrieb und Saft)
3-4 EL Himbeermarmelade

Zubereitung:

Ofen auf 170° vorheizen und parallel die Kekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln. Tipp: Ich habe zum Geburtstag leckere italienische Zimtkekse geschenkt bekommen und diese als Basis für den Boden genommen.

Käsekuchen Zimtkekse

Wer keine leckeren italienischen Zimtkekse geschenkt bekommen oder zu Hause hat, nimmt einfach normale Butterkekse oder Cini Mini-Cornflakes.

Die Kekskrümel nun mit der flüssigen Butter mischen und auf den Boden der gefetten Springform drücken. Form in den Ofen schieben und den Boden dort 10 backen.

Parallel Zucker, Vanillezucker, Quark, Frischkäse, Eier und den Abrieb der Zitronenschale in eine große Schüssel geben und gut verrühren.

Käsekuchen Zitronenraspel

Anschließend die Zitrone pressen und den Saft in einem anderen Schälchen mit der Himbeermarmelade zu einer Fruchtsauce verrühren.

Den Boden aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 180° anheizen.

Den Boden mit 3/4 der Himbeer-Zitronensauce bestreichen und anschließend die Quark-Frischkäse-Creme in die Form gießen. Zum Schluss die Sauce kreisförmig auf den Kuchen tropfen und die Kleckse mit einem Stäbchen verbinden, so dass oben drauf das hübsche Herzchenmuster entsteht.

Den Kuchen zurück in den Ofen schieben und ca. 45 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Nun

Advertisements