Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Ein tolles Gericht, inspiriert von Ottolenghi, das sich toll vorbereiten lässt, der Bikini-Figur schmeichelt und ganz viele spannende Aromen miteinander verbindet.

Wie so häufig bei Ottolenghi muss man erst ein bisschen Vorbereitungsarbeit investieren, aber am Ende geht das Zusammenfügen dann ganz schnell und der Einsatz lohnt sich!

20130707-204630.jpg

Zutaten für 2 Portionen:
300 bis 400 gr Thunfischfilet (bitte ganz frisch kaufen, sonst muss man den Thunfisch durchbraten und das wäre jammerschade)

Für den Pistazienmantel
50 gr Pistazienkerne (natur, ohne Schale)
1 Bio-Zitrone, Schalenabrieb
2 EL Olivenöl
2-3 EL Senf
Salz
Pfeffer

Für die Salsa
1/2 Salatgurke, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1/2 Papaya, entkernt und Fruchtfleisch klein geschnitten
1 rote Peperoni-Schote, entkernt und in feine Streifen geschnitten
ein kleines Stück Ingwer, gerieben
1 kleine rote Zwiebel, geschält und fein gehackt
1 unbehandelte Limette, Schale und Saft
1 EL Zitronensaft
Kleiner Tipp: Den Abrieb der Zitrone für die Pistazien-Panade als erstes abnehmen und beiseite stellen und erst dann die Zitrone aufschneiden und den benötigten EL Zitronensaft für die Salsa auspressen.
1 EL thailändische Fish-Sauce
1 EL Olivenöl

Zubereitung:
Für die Salsa zunächst alle Zutaten vorbereiten und in einer Schüssel mischen.

20130707-204209.jpg

Wenn alles miteinander verrührt ist, noch mal abschmecken. Die Salsa sollte frisch und fruchtig und im Abgang scharf schmecken. Bei Bedarf nachwürzen und beiseite stellen (kann man auch gut am Vortag vorbereiten und im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen).

Ofen auf 250° (bzw. maximale Temperatur) vorheizen und den gut gekühlten Thunfisch aus dem Kühlschrank nehmen und draußen Zimmertemperatur annehmen lassen.

Für die Pistazienkruste die Pistazien mit einer Küchenmaschine oder Pürierstab fein mahlen, so dass feine Krümel entstehen. Dann den Abrieb der Zitronenschale zu dem Pistazienmehl geben und auf einem flachen Teller verteilen.

Nun den Thunfisch mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in einer heißen Pfanne von jeder Seite für ca. eine Minute scharf anbraten, so dass das Filet außen gar und innen noch komplett roh ist.

20130707-204259.jpg

Thunfisch aus der Pfanne nehmen, in zwei Portionen aufschneiden (sofern man ein großes Stück an der Fischtheke bekommen hat) und etwas abkühlen lassen. Anschließend von allen Seiten mit Senf bestreichen.

20130707-204358.jpg

In dem Pistazienmehl hin und her wenden, bis beide Filets rundherum von der Panade bedeckt sind. Nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech in den Ofen schieben und ca. 3-4 Minuten im Ofen garen – Ziel ist, dass der Thunfisch einen rohen Kern hat, wer den Thunfisch lieber rosa mag, lässt ihn etwas länger im Ofen.

Abschließend zusammen mit der Salsa auf einem Teller anrichten und dann: nomnom!

Guten Appetit!

Advertisements