Schlagwörter

, , ,

Zurück aus der Sommerpause gibt hier einen neuen Restaurant-Tipp… 

Asiatische Tapas hören sich zunächst so an, als hätte man das schon 100x gelesen und gegessen, aber die Tapas im Kochu Karu sind wirklich besonders. 

Gemixt werden hier koreanische und spanische Einflüsse und so entstehen tolle Kreationen wie Kimchi-Pfannkuchen mit Pecorino oder mein Highlight: Beef Tartare-Pralinen mit gesalzenen Mandeln.
   


Die Karte ist übersichtlich und kreativ und neben Tapas gibt es auch eine kleine Anzahl an Hauptgängen. 

Der Laden an sich ist auch eher klein, so dass sich eine Reservierung empfiehlt, wenn man einen Tisch haben will.
Kochu Karu ist übrigens gemahlener Chilipfeffer. Ein Pfeffer, den die Spanier damals nach Korea gebracht haben.

Kochu Karu

Eberswalder Str. 35

http://www.kochukaru.de

Advertisements