Schlagwörter

, , , , ,

Zutaten für 3-4 Portionen:

Für die Pasta

300 gr Hartweizengries

3 Eier

Für das Pesto

400 gr Rucola, frisch

1 EL Ricotta

1 EL Parmesan (gerieben)

1 EL Haselnüsse (geröstet und gehackt)

1 EL Olivenöl

1 TL Honig

1 Schalotte (gehackt und glasig gedünstet)

Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Für den Nudelteig Hartweizengries und Eier durch kräftiges Kneten zu einem glatten Teig verarbeiten und anschließend fest in Frischhaltefolie einschlagen und für ca. 30 Minuten zum Ruhen in den Kühlschrank legen.

Währenddessen die Schalotten für das Pesto anschwitzen. Den Rucola waschen und die bitteren Enden abschneiden. Nun alle Zutaten für das Pesto nach und nach in ein hohes Gefäß geben und alles pürieren.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und Stück für Stück mit der Nudelmaschine zu dünnen Teigfladen verarbeiten – wer keine Nudelmaschine besitzt, den Teig zu dünnen Teiglappen ausrollen. Diese Teigfladen in Bandnudelstreifen schneiden und die Streifen nach und nach in siedendes reichlich gesalzenes Wasser geben. Die Streifen sind nach ca. 1 Minute gar und schwimmen dann oben. Die garen Bandnudeln abschöpfen und abtropfen lassen.

Wenn alle Nudeln fertig gekocht sind, das Pesto in eine Pfanne geben und leicht erwärmen. Die Nudeln in der Pfanne durch das warme Pesto ziehen und anschließend auf einem tiefen Teller anrichten. Frischen Parmesan drüber hobeln – fertig.

Guten Appetit!

PS. Das Pesto schmeckt auch mit Nudeln aus der Packung lecker! 😉

Advertisements