Schlagwörter

, , , , ,

Anfang des Jahres hat in Kreuzberg am Paul-Link-Ufer ein neues Restaurant seine Pforten geöffnet und ein wunderbares Kleinod geschaffen, in dem man sich sofort wohl fühlt.

IMG_2402 Betritt man das SPINDLER wird man sofort von liebevollen Einrichtungsdetails die in weiß, grün und warmen Brauntönen daherkommen, Gefangen genommen und findet überall neue Lieblingsstücke. Die ledernen Stühle, dessen Material in der Speisekarte wieder auftaucht, große Kronleuchter gepaart mit Industrielampen, kupferne Vasen treffen auf geschliffene Glaselemente. Ein Hauch 20er, ein Hauch Wintergarten.

IMG_2404

IMG_2401

IMG_2403 Die Karte ist europäisch ausgerichtet und bietet einen schönen Mix aus regionalen und saisonalen Gerichten mit mediterranem Einschlag. Vorneweg sollte man jedoch unbedingt einen der leckeren Aperitifs oder eine der spannenden Gin Tonic-Kreationen probieren. Die Drinks sind hier wirklich exzellent.

IMG_2406

IMG_2407 Zur Vorspeise gab es Wintersalat mit pochiertem Wachtelei und Bresaola sowie eine frisch aufgegossene Kürbissuppe mit vegetarischer Einlage. War beides durchaus gut und kommt mit einem sehr charmanten Preis-Leistungsverhältnis daher.

IMG_2408

IMG_2409 Bei einem weiteren Besuch hier wurde übrigens Chorizo mit Pulpo probiert und das war eindeutig eines der Highlights auf der Vorspeisenkarte!

Die Hauptgänge sind mit 20 Euro aufwärts schon knackiger bepreist. Bei uns gab es Skrei und dies war an diesem Abend auch der beste Teller. Fisch in einer tollen Qualität, das Fleisch von der Konsistenz schön fest und dennoch saftig und zart. Die Beilagen aus Wurzelgemüse und Miesmuscheln mit der Sauce dazu super lecker.

IMG_2410 Das vegetarische Gericht mit Babyartischoke, Polenta und Safran unter Rucolaberg fiel dagegen etwas ab und war recht naturbelassen aber dennoch gut.

IMG_2411 Beim Zweitbesuch wurde unter anderem noch der Zander und Lamm probiert und das Fazit der vier Gerichte lautet: mit Skrei oder Lamm wird man hier sehr glücklich.

Zum Dessert – für das kaum noch Platz ist – gab es die Mandarine mit Küchlein und Schäumchen. War sehr lecker, auch wenn etwas aufregender aussieht als es am Ende schmeckt. Aber das Auge isst ja bekanntlich mit.

IMG_2412 Der Service ist sehr gut, insbesondere der Barkeeper und die Restaurantleiterin machen einen super Job.

Fazit: Garantiert nichts für einen günstigen Abend, dafür qualitativ hochwertiges Essen in ganz besonderer Atmosphäre. Ein Ort für einen besonderen Anlass.

SPINDLER
Paul-Lincke-Ufer 43
10999 Berlin
http://www.spindler-berlin.net

Advertisements