Schlagwörter

, , , ,

Wie schon im letzten Rezept berichtet, hat nach dem letzten Marktbesuch ein Riesen-Mangold Einzug in meine Küche gehalten. Und weil die Mangold-Vorräte immer noch nicht aufgebraucht waren und sich die Blätter so wunderbar vielseitig einsetzen lassen, habe ich ein schönes Mangold-Pesto angesetzt. Bedeckt mit ordentlich Olivenöl hält es sich lange im Kühlschrank und passt zu Brot, als Dip oder klassisch zur Pasta.

  

Zutaten für ein kleines Glas:

300 gr Mangold (nur das Blattgrün, nicht die weißen Stiele), blanchiert

3 EL Kürbiskerne, geröstet

ca. 80 gr Parmesan, grob gewürfelt

Saft einer halben Zitrone

3-4 EL Olivenöl

1 EL Kürbiskernöl

Muskatnuss

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Mangoldblätter von den weißen Stielen entfernen und die Blätter kurz in kochendem Wasser blanchieren. Anschließend trocken tupfen und beiseite legen.

Parallel die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Beides zusammen in ein hohes Gefäß geben.

  
Zitronensaft, gewürfelten Parmesan, Zitronensaft sowie Kürbiskern- und Olivenöl dazugeben, mit einem Löffel umrühren und anschließend alles pürieren.

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und bei Bedarf noch mehr Öl dazugeben. In ein Glas abfüllen und für den nächsten Einsatz im Kühlschrank parken. Lässt sich auch gut verschenken…

Guten Appetit!

Advertisements