Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Ich bin eine absolute Linsenliebhaberin und darum kommen bei uns regelmäßig Linsengerichte auf den Tisch. Die kleinen Dinger sind nämlich absolute Kraftpakete, verfügen über viel pflanzliches Eiweiß und im Gegenzug null Fett. Zudem sättigen sie nachhaltig und eignen sich daher vor allem für die Mittagspause im Büro oder als leichtes Abendessen.

Damit trotz des vielfachen Linsengebrauchs bei uns Abwechslung auf dem Teller herrscht, versuche ich mich an immer wieder neuen Kreationen. Heute ganz im Colour-Code Orange mit Roten Linsen, Aprikosen und Kürbis!

20150214-175751.jpg

Zutaten für 4 Portionen:

300 gr Rote Linsen
1 Liter Gemüsebrühe
50 gr getrocknete Aprikosen, grob gehackt
1/2 Butternut-Kürbis, geschält und gewürfelt
100 gr Champignons, geviertelt
100 gr Tomaten, geviertelt
1 Ziegenkäserolle, in 2 cm dicke Scheiben geschnitten
Thymian
Olivenöl
Chiliflocken
1/2 Bund glatte Petersilie, gehackt

Dressing
1 EL Ziegenfrischkäse
1 EL Senf
2 EL Apfelessig
2 EL Olivenöl
4 EL Orangensaft
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel

Zubereitung:

Linsen waschen und anschließend in Gemüsebrühe nach Packungsanleitung al dente garen. Anschließend abgießen und beiseite stellen.

Parallel den Kürbis schälen und das Kürbisfleisch grob würfeln (Tipp: um den sonst sehr harten Kürbis besser schneiden zu können, halbiere ich diesen immer gare die Kürbishälften bei ca. 150 Grad im Ofen für ca. 20 min vor). Den Ofen auf 180 Grad aufdrehen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kürbiswürfel darauf verteilen. Mit Olivenöl besprenkeln und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

20150214-181042.jpg
Kürbis ca. 30 min im Ofen garen, zwischendurch umrühren.

Linsen und Kürbis in eine große Schüssel geben, Champignons in einer Pfanne leicht rösten und ebenfalls dazugeben.

20150214-181023.jpg

Durchrühren und etwas abkühlen lassen. Dressing anrühren und zusammen mit Tomaten und Petersilie zu den Linsen geben und zu einem Salat vermengen, Salat etwas ziehen lassen und ggf. noch mal nachwürzen.

Vor dem Anrichten noch die Ziegenkäsescheiben mit Thymian bestreuen und im Ofen rösten. Die Salatportionen je nach Hunger und Geschmack mit 1-3 gratinierten Ziegenkäsescheiben toppen.

Guten Appetit!

PS. Geht als kleinere Portion auch gut als Vorspeise!

Advertisements