Schlagwörter

, , , ,

Bisher war Luigi Zuckermanns Deli in der Rosenthaler Straße meine Quelle für gutes Essen aus der israelischen Küche – ungefähr einmal in der Woche stand hier ein Besuch für Salat mit Hummus auf der Agenda.

Leider hat Luigi den Laden einem neuen Konzept überlassen, so dass ich nun unter Luigi-Entzug leide. Glücklicherweise gibt es in der City-West einen Ableger von Luigi – unter dem Namen „Jacob’s“ werden hier mediterrane Interpretationen israelischer Tapas serviert.

Um dem Luigi-Entzug entgegen zu wirken wurde kürzlich der Kino-Besuch im Zoo Palast mit einem Besuch bei Jacob’s kombiniert.

In der Nürnberger Straße, schräg gegenüber vom Ellington Hotel liegt der eher kleine Laden und hat von der Atmosphäre einiges vom Luigi aus der Rosenthaler mitgenommen: dunkle Wände, Industrielampen und ein Tresen hinter dem nicht nur Getränke sondern auch das Essen – live aus frischen Zutaten – zubereitet wird. High-Class-Imbiss meets urbane Tapas-Bar.

Die Karte besticht neben eher simplen Hauptgängen vor allem durch kreative und spannende Tapas wie Fleischbällchen mit Rote Bete, Kichererbsen mit Pulpo oder Shakshuka.

„The Tapas are to die for“ wurde uns versichert, also haben wir mehrere bestellt und was soll ich sagen: es war einfach waaaaaaahnsinnig gut. Alle einzelnen Zutaten waren auf den Punkt und harmonierten untereinander perfekt!

20140907-203437.jpg

Bohnen, Erbsen und Zuckerschoten mit Ricotta – hört sich simpel an, schmeckte aber wahnsinnig lecker, würzig und spannend.

Avocado-Salat mit Tomaten, Orangen und Minze – frisch, aromatisch & lecker.

Und dann war da noch die Aubergine aus dem Ofen mit Granatapfel, Petersilie, Feta, Tahin-Joghurt – zum niederknien. Selten hab ich sowas leckeres gegessen. Das muss zu Hause sofort nachgekocht werden! Wir sind noch am tüfteln, um dem Original möglichst nahe gekommen und werden es dann natürlich sofort verbloggen.

Und bis dahin: dem Jacob’s einen Besuch abstatten und neben dem Auberginen-Originalgericht noch die anderen leckeren Tapas von der Karte probieren.

Übrigens auch eine tolle Alternative zum gehypten Neni im 25hours um die Ecke. Kulinarisch sind die beiden Locations mindestens auf gleichem Niveau! Und Anstehen muss man im Jacob’s auch nicht 😉

Jacob‘ Bar & Restaurant
Nürnberger Strasse 14
10789 Berlin
Tel. 030 23635782
Email: info@jacobsbar.de

http://jacobsbar.de

Advertisements