Schlagwörter

, , , , , , , ,

Ein Zufallsgericht aus der Kategorie „Mal gucken was wir noch im Kühlschrank haben“, das zufällig sooo lecker geworden ist, dass es auf den Blog gehört.

20131020-201359.jpg

Zutaten für 2-3 Portionen:

Spinat-Ricotta-Füllung
300 gr frischer Blattspinat
100 gr Ricotta
1 Schalotte, fein gehackt
Muskatnuss
Salz & Pfeffer

Tomatensauce
3 kleine Zwiebeln, fein gehackt
1 Zehe frischer Knoblauch, fein gehackt
1 kleine Dose geschälte Tomaten
2 EL Zucker
ca. 8 Blätter Basilikum, grob gehackt

8-10 Cannelloni-Röllchen
Olivenöl
1 Kugel Büffelmozzarella, in Scheiben geschnitten
Parmesan, gerieben

Zubereitung:

Für die Füllung gehackte Schalotten andünsten. Nach und nach die frischen Spinatblätter in die Pfanne geben und diese solange sautieren, bis alle Blätter zusammengefallen sind.

20131020-201452.jpg

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Spinatblätter zusammen mit dem Ricotta in eine Schüssel geben und zu einer glatten Creme pürieren.

20131020-201547.jpg

Noch mal nachwürzen, abschmecken und beiseite stellen.

Für die Tomatensauce Zwiebeln mit Knoblauch in Olivenöl andünsten und anschließend Zucker hinzufügen und karamellisieren lassen. Mit den Dosentomaten ablöschen und ca. 1 Stunde einköcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und frischem Basilikum abschmecken.

Parallel die Cannelloni-Röllchen mit der Spinatcreme füllen. Dafür die Creme einfach in einen Gefrierbeutel füllen und die untere Ecke anschneiden – mit diesem „Spritzbeutel“ gelingt die Füllung ganz leicht.

20131020-201659.jpg

20131020-201817.jpg

Die gefüllten Röllchen nebeneinander in eine Auflaufform legen.

Mit der Tomatensauce übergießen und mit den Mozzarellascheiben belegen. Zu Schluss noch mal geriebenen Parmesan über die Nudeln geben.

20131020-201929.jpg

Bei 150 Grad für ca. 40 min im Ofen backen.

Guten Appetit!

Advertisements