Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Inspiriert von dem Feigen-Jus, der noch als Rest vom Feigen-Chutney im Kühlschrank lagerte (bei uns kommt ja nichts weg), haben wir ein neues leckeres Gericht kreiert und es war einfach köstlich!
Das intensive süß-würzige Aroma des Feigen-Jus passt unglaublich gut zu dem gebratenen Filet und dem zarten Geschmack des Fenchelgemüse.

20131007-193057.jpg

Zutaten für 2 Personen:

Rinderfilet (180 Gramm- 250 Gramm pro Person), pariert und auf Zimmertemperatur
1 EL Butter
Pflanzenöl
Fleur de Sel
Pfeffer
1 Prise Zucker

1 kleine Knolle Fenchel, äußere Blätter und Kraut entfernt, in kleine Würfel geschnitten
1 Speisezwiebel, fein gewürfelt
1 EL Ziegenfrischkäse (Chavroux)
1 Orange, in Filets schnitten (geschält und von weißer Haut befreit)
100-150 ml Gemüsebrühe
Olivenöl
Salz
Zucker
Pfeffer

Jus vom Feigen-Chutney (siehe Rezept hier: https://annaschoen.wordpress.com/2013/09/15/feigen-chutney-mit-ingwer-und-zwiebeln/, hier habe ich den Tipp gegeben, den abgegossen Sud aufzuheben und damit eine leckere Sauce anzurühren)
100-150 ml Rinderfond

150-200 gr Gnocchi
Parmesan
Muskatnuss

Zubereitung:

Fenchel und Zwiebel in 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig dünsten. 1 TL Zucker einstreuen und leicht karamelisieren lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und auf kleiner Hitzen köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist. Dann die halbierten Orangenfilets zugeben und warm stellen. Behutsam mit Salz und Pfeffer würzen.

Feigen-Jus mit Fond angießen und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Sauce eine Sirup-Konsistenz erreicht hat.

Rinderfilet mit Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und in siedendem Speiseöl in Bratpfanne von allen Seiten scharf anbraten. (Mehr Details hier: https://annaschoen.wordpress.com/2012/11/26/rinderfilet-mit-zucchini-streifen/).

20131007-193251.jpg

Danach im Ofen bei 150 Grad ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, das Fleisch abgedeckt auf einem Teller lagern. Restlichen Fleischsaft zu dem Feigen-Jus geben.

Gnocchi in stark gesalzenem Wasser kochen, abgießen und danach bei mittlerer Hitze im Olivenöl leicht anbraten. Mit Muskatnuss und geriebenem Parmesan bestreuen und anrichten.

Fenchelgemüse ggf nochmals auf Temperatur bringen, Topf vom Herd und mit Ziegenfrischkäse abbinden.

20131007-193402.jpg

Zum Schluss noch mal abschmecken und ebenfalls anrichten.

Kurz vor dem Servieren das alte Speiseöl aus der Pfanne entfernen, Butter auf Temperatur bringen und die Steaks noch mal 1-2 Minuten in der Butter anbraten. Mit Fleur de Sel bestreuen und zusammen mit dem Jus neben den Gnocchi und dem Fenchelgemüse anrichten.

Guten Appetit!

Advertisements