Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ein sommerliches Gericht, das schnell, leicht und gesund ist und auch noch in die „Low Carb“-Ecke passt… Was will man mehr? Also ab an die Fischtheke!

Lachs mit Mango-Avocado-Tatar

Zutaten für 2 Portionen
300 gr frisches Lachsfilet, mit Haut, in zwei gleichgroße Stücke geschnitten
2 Avocado, in 1cm große Stücke geschnitten
1 Mango, in 1cm große Stücke geschnitten
Saft von einer Limette
3-4 Stängel frische Minze, Blätter fein gehackt
2 Hand voll Salat (ich verwende gerne eine Mischung aus Rucola, Spinat und rotem Mangold)
Balsamico
Salz
Pfeffer
1 Prise getrocknete Chili (ich verwende eine Chilimühle)
2 EL Öl
Soja-Sauce
1-2 Sesam

Zubereitung:
Avocado- und Mangostückchen (einen halben Esslöffel der Mangostückchen vorher beiseite legen) in einer Schüssel mischen und die gehackte Minze unterheben. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Limettensaft abschmecken und beiseite stellen.

Für das Salatdressing den halben Esslöffel Mango mit Balsamico pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen und den Salat durch das Dressing ziehen. Wer es etwas scharf mag, gibt vor dem Pürieren noch etwas frischen Ingwer zu der Mango-Balsamico-Mischung.

Nun neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen (3/4 der maximalen Hitze) und Lachsfilet auf der Hautseite scharf anbraten, bis der Lachs im unteren Drittel gar gezogen ist. Nun mit einem Löffel das heisse Öl immer wieder über den Fisch nappieren (so wie hier beschrieben: https://annaschoen.wordpress.com/2013/02/11/schneller-teller-lachsfilet-mit-avocado-salsa-und-salat/), bis der ganze Lachs von außen nicht mehr orange sondern zartrosa ist. Nun mit Soja-Sauce ablöschen, die Hitze etwas runterdrehen und den Lachs kurz umdrehen, so dass auch die „Fleischseite“ leicht angebraten wird und etwas von der Soja-Sauce aufnimmt. Ziel ist es, dass der Lachs außen gar und innen noch glasig ist.

Avocado-Mango-Tatar mit einem Servierring (einen Servierring vorher immer mit etwas Öl auswischen, dann bleibt nichts hängen) auf dem Teller anrichten und mit Sesam bestreuen. Salat danben anrichten, den Lachs auf den Salat legen und noch etwas Salz oben drüber geben.

Guten Appetit!

PS: schmeckt sicher auch mit gebratenen Garnelen oder Hühnchen…

Advertisements