Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

In den letzten Wochen haben wir die Markthalle IX für unseren Samstagseinkauf entdeckt… Hier gibt es zwar nicht eine so große Lebensmittelauswahl wie in der Marheinicke Markthalle, dafür einen tollen Gemüsestand mit regionalen Wurzelgemüsen sowie unwahrscheinlich tolle Deli- und Snackstände (http://www.markthalleneun.de/), mit denen man sich den Samstagseinkauf im wahrsten Sinne versüßen kann.

Inspiriert von dem dortigen veganen Burger (http://www.markthalleneun.de/trader/sun-day-burgers-0) haben wir heute Abend auch einen vegetarischen Burger gemacht und dabei gleich unser selbstgemachtes Mango-Chutney zum Einsatz gebracht – gesund und lecker!

Burger 3


Zutaten für 2 Burger:

Burgerbrötchen (ich verwende am Liebsten die Bio-Vollkorntoastbrötchen, z.B. von Rewe Bio)
6 Scheiben Räucher-Tofu
1 Kugel Rote Beete, in Scheiben geschnitten
1 Avocado
2 TL Sesam
2 EL Rícotta
1/2 TL Wasabi
2 EL Mango-Chutney (Rezept hier: https://annaschoen.wordpress.com/2012/12/16/mango-chutney/)
1 Hand voll frischer Spinat
1 TL Sesam- oder Erdnussöl
2 EL Soja-Sauce
1/2 TL Zucker

Zubereitung:
Tofuscheiben in dem Nussöl anbraten und mit Soja-Sauce ablöschen.

Parallel die Rote Beete-Scheiben auf einem Teller auslegen und mit Zucker bestreuen.

Avocado mit einem Löffel zerdrücken, mit Salz und Pfeffer würzen und den Sesam unterrühren.

Ricotta mit Wasabi verrühren und leicht salzen.

Brotscheiben rösten und auf der einen Seite mit der Avocadocreme und auf der anderen Seite mit dem Wasabi-Ricotta bestreichen. Nun auf der Ricotta-Seite mit Rote Beete-Scheiben belegen.
Tofu-Burger 1
Die Rote Beete mit Mango-Chutney bestreichen und darauf den Tofu drapieren. Den Salat auf die andere Seite legen und beide Seiten zusammenklappen.
Tofu-Burger 2
Schmeckt übrigens auch gut mit dem selbstgebackenem Brot!

Guten Appetit!

Advertisements