Schlagwörter

, , , ,

Foto 23.02.13 19 57 53

Ich bin jetzt schon so dankbar für das Homemade-Kochbuch! Jeder der gerne kocht und sich nicht auf die industrielle Lebensmittelindustrie verlassen will, sollte sich dies unbedingt zulegen. Hier gibt es viele tolle Rezepte, die zeigen, wie einfach „hausgemacht“ sein kann: http://www.dumont-buchverlag.de/buch/Yvette_van_Boven_Home_Made._Natuerlich_hausgemacht/10769

Neben dem Oeuf Cocotte habe ich in dem Buch auch ein extrem leichtes und schnelles Brotrezept entdeckt – ohne Hefe und praktisch in 30 Minuten fertig. Das musste ich unbedingt ausprobieren und was soll ich sagen: ich habe selten so ein leckeres Brot gegessen und es ist wirklich easy-peasy!

Foto 23.02.13 19 58 31

Zutaten für einen großen Brotlaib:

500 gr Vollkornmehl
500 gr Weizenmehl
(der Mehlanteil lässt sich beliebig variieren)
2-4 TL Salz (je nachdem wie salzig man das Brot mag. Ich habe 2 verwendet und werde das nächste mal eher 3-4 TL verwenden)
2 TL Natron
ca. 1 Liter Buttermilch (ich habe 750 ml benötigt)

Zubereitung:

Backofen auf 200° vorheizen.

Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel sieben. Die Buttermilch zu der Mehlmischung gießen und schnell zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wenn nötig noch etwas Mehl oder Buttermilch dazugeben.

Info: Die Milchsäurebakterien der Buttermilch sorgen für die Gärung. Wenn man den Teig zulange knetet, wird er wohl hart und geht im Ofen nicht richtig auf.

Aus dem Teig eine große runde Kugel formen und oben drauf eine große Kerbe einritzen.

Nun auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen – wer einen Pizzastein hat, backt das Brot auf dem Stein.

Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen auf der Unterseite des Brotes hohl klingt.

Das Brot herausnehmen und noch warm in ein Geschirrtuch wickeln – so wird die Kruste nicht so hart.

Tipp: man kann dem Teig auch Rosinen, Kräuter, Walnüsse oder was man mag zufügen, um verschiedene Varianten zu erhalten.

Guten Appetit!

Advertisements