Schlagwörter

, , , , , ,

Am Sonntag war der Kühlschrank leer – eine gute Gelegenheit mal wieder eine neue Frühstückslocation der „Wollte ich schon mal hin-Liste“ auszutesten. Dieses Mal ging es ins „Mogg & Melzer“, ein NY-style Deli in der ehemaligen jüdischen Mädchenschule in der Auguststraße.

Etwas versteckt findet man den Laden direkt neben dem Pauly Saal hinter einer alten roten Backsteinfassade. Klein, aber fein ist der erste Gedanke.

Wir bestellten Shashuka und das berühmte Pastrami-Sandwich, beides quasi die Klassiker der Karte. Bei Shashuka handelt es sich um ein israelisches Eiergericht, bei dem Paprika und Tomaten mit Knoblauch in der Pfanne gegart und mit Eiern getoppt und fertig gebraten werden.

Das Shashuka war super lecker und auch das Pastrami war zwischen den dicken Brotscheiben und dem Senf wirklich toll.

mogg&melzer

Am Ende bestätigt sich der erste Eindruck: klein, aber fein! Werde ich auf jeden Fall noch mal hingehen…

http://www.moggandmelzer.com/

Advertisements