Schlagwörter

, , , , , , ,

Für dieses Rezept muss man ein bisschen in die Zutaten investieren und die leckeren Lindt-Weihnachtsartikel kaufen. Wer das nicht möchte, kann auch auf “normale” Schokolade und Nüsse zurück greifen – dann wird es allerdings nicht so weihnachtlich…

Zutaten für ca. 150 Stück (1 Backblech):

200 gr Lindt-Weihnachtsmandeln (alternativ: Walnüsse oder andere Nüsse, die man mag)

300 gr Zartbitterschokolade

200 gr Lindt-Weihnachtsschokolade (alternativ: insg. 500 gr Zartbitterschokolade)

5 Lebkuchen (z.B. Bahlsen Contessa / alternativ: insg. 600 gr Zartbitterschokolade)

135 gr Butter

6 Eier

240 gr Rohrzucker

180 gr Mehl

10 gr Lebkuchen-Gewürz

Zubereitung:

Schokolade grob zerteilen und in eine Schüssel geben, die für ein Wasserbad geeignet ist. Schokolade in dieser Schüssel im Wasserbad schmelzen. Butter in Stückchen schneiden und ebenfalls zu der schmelzenden Schokolade dazu geben:

Nun die Lebkuchen grob hacken und ebenfalls zu der Schoko-Butter-Masse dazu geben (jawoll, an Kalorien wird hier nicht gespart). Währenddessen die Eier mit dem Zucker in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen.

Achtung, jetzt mein Lieblingspart des Rezepts: Wenn die Butter-Schoko-Mischung komplett geschmolzen ist, diese unter die Zucker-Ei-Mischung heben und ordentlich verrühren. Währenddessen das Mehl in die Schokomasse sieben und das Lebkuchengewürz dazu geben. Zum Schluss die Weihnachtsmandeln unter die Masse geben und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.

Das Blech nun bei 170° Umluft für ca. 25 Minuten backen. Zwischendurch mit einem Stäbchen testen, ob noch etwas an dem Stäbchen kleben bleibt, wenn man es in den Brownie steckt. Der Brownie ist gut, wenn nur noch ganz, ganz wenig kleben bleibt – dann wird er schön knitschig…

Das Blech herausnehmen und abkühlen lassen. Anschließend das Brownieblech in ca. 2×2 cm große Stückchen schneiden und diese luftdicht verpacken.

Advertisements